Besinnliches für die Öcher Seele

AAK-Adventssingen erstmals in der Citykirche

Geschrieben am 28.11.2016 09:40 von Hans Creutz

Aachen. Future Lab – en Oche ganz besinnlich: In Anlehnung an das aktuelle Sessionsmotto 2016/17 „Future Lab – en Oche närrisch jeck“ kann der FestAusschuss Aachener Karneval (AAK) auch andere Töne anschlagen.

 

So gehört auch das Adventssingen in der Vorweihnachtszeit zum Pflichtprogramm. „Mit den schönsten Weihnachtliedern auf Öcher Platt wollen wir den Menschen in diesen besinnlichen Wochen bis zum Fest auch abseits der närrischen Bühne Freude bereiten“, sagt AAK-Präsident Frank Prömpeler.

 

Zur Aufführung kommen Lieder und Gedichte – eine besinnliche Mischung für das Ohr und die Öcher Seele. Neu in diesem Jahr ist der Veranstaltungsort: Erstmals findet das traditionelle AAK-Adventssingen am Sonntag, 4. Dezember, nicht mehr auf der Bühne des Aachener Weihnachtsmarktes statt, sondern in der Citykirche St. Nikolaus an der Großkölnstraße.

 

Zur Einstimmung spielt dort ab 14.30 Uhr der Musikzug der KG Grün-Weiß Lichtenbusch, bevor der Instrumentalverein Hahn dann unter der Leitung von Jörg Carabin die Beiräge im Hauptteil ab 15 Uhr musikalisch live begleiten wird. Dabei wirken mit: Hans Montag, Dr. Kurt Christ, Kurt Joußen, Dieter Böse & Band, Sarah Schiffer, Ägid und Laura Lennartz, Walter Sieben, Hubert Aretz und Josef Henkel, Dr. Karl Allgaier (Gedichte).

Moderiert wird die Veranstaltung vom neuen Präsidenten des Vereins Öcher Platt e.V., Dr. Manfred Birmanns. Apropos: Die klassischen Weihnachtslieder in Mundart können per Beamer von allen Besuchern mitgesungen werden; der Eintritt ist frei. (hc)

 

zu den Bildern...

Drucken | Zurück