Narrenorden in den Vitrinen

Geschrieben am 14.01.2016 12:25 von Hans Creutz

Aachen. Bereits zum 37. Mal stellt die Aachener Bank in Zusammenarbeit mit dem Archiv des FestAusschusses Aachener Karneval (AAK) alle aktuellen Orden der Session in ihrem Hause aus. In diesem Jahr ergänzen Guido Diefentahl und Sascha Zartenaer die Schau mit einem Einblick in die Entstehung der Orden.

Die Ordensausstellung ist bereits liebgewonnene Tradition. Diese mit karnevalistischen Exponaten zu ergänzen, ist ebenso auf dem besten Wege dazu“, erklärte Jens Ulrich Meyer, Vorstandsmitglied der Aachener Bank. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung sorgten nicht nur Märchenprinz Paul III. sondern auch Narrenherrscher Michael II. mit ihren Liedern für gute Stimmung. Zudem unterstützt die Aachener Bank die Idee des Prinzen, der mit seinem Charity-Pin für gute Zwecke sammelt. Dazu stellt sie im Rahmen der Ausstellungseröffnung dem AAK für die weitere Archivarbeit 1.111 Euro zur Verfügung und spendete die gleiche Summe auch den Aachener Engeln.


Dass wir hier sein dürfen, ist nicht selbstverständlich“, bedankte sich AAK-Präsident Frank Prömpeler für die finanzielle Unterstützung durch das Geldinstitut an der Theaterstraße in Aachen. Dort sind insgesamt 51 Orden in Glasvitrinen bis zum Ende der Session zu sehen.

Drucken | Zurück