Öcher Narrentaler im weißen Saal (Nachbericht)

Geschrieben am 09.01.2016 12:32 von Hans Creutz

Öcher Narrentaler

AAK-Sessionsorden für OB Marcel Philipp – Ehrenkappe und
Sonder-Pin für den Ehrenpräsidenten

Aachen. Überall dort, wo in den Sälen gerade der Karneval seine närrischen Blüten treibt, ist Marcel Philipp vor allem eines: ein für jede Karnevalsgesellschaft gern gesehener Gast. Besonders auch deshalb, weil man den Ersten Bürger der Stadt als bekennende Öcher Frohnatur kennt. Vermutlich muss ihm das schon mit in die Wiege gelegt worden sein, schließlich war Vater Dieter Philipp in den fünfziger Jahren bekanntlich einmal Märchenprinz in Aachen.


Im Laufe einer närrischen Session bekommt Aachens Oberbürgermeister viele närrischen Orden und Ehrenzeichen überreicht. Doch einmal im Jahr kommt der FestAusschuss Aachener Karneval zu den Stadtoberen ins Rathaus. Und im Gepäck hat der Dachverband der rund 50 kaiserstädtischen Karnevalsvereine dann den Öcher Narrentaler. So geschehen im Weißen Saal, der guten Stube für ganz besondere Anlässe - und zur Freude des Hausherrn sowie der Bürgermeister/innen Dr. Margarethe Schmeer, Hilde Scheidt und Norbert Plum.


Bevor AAK-Präsident Frank Prömpeler die Sessionsorden 2016 des Verbandes dort an Mann und Frau brachte, ging er unter anderem auch kurz auf die personellen Veränderungen des Verbandes seit der Neuwahl im September vergangenen Jahres ein. Er kündigte an, dass sich mittelfristig auch die inhaltliche Arbeit mit dem neuen Team verändern werde. Der OB dankte seinerseits dem Festausschuss und den Vereinen, die das fröhliche Brauchtum Jahr für Jahr so großartig fortführten. „Denn von alleine komme bekanntlich nichts“, sagte Marcel Philipp.


Mit ins Rathaus gekommen war auch AAK-Ehrenpräsident Wilm Lürken. Aus der Hand seines Nachfolgers durfte er neben der Ehrenkappe auch einen besonderen Pin entgegennehmen, den der Ausschuss eigens für ihn anfertigen ließ.


Drucken | Zurück