Rathaus-Visite in närrischer Mission

AAK-Sessionsorden für den Oberbürgermeister

Geschrieben am 07.01.2017 14:17 von Hans Creutz

Aachen. Wenn Frank Prömpeler ins Aachener Rathaus eilt, hat das meist berufliche Gründe. Über den dienstlichen Redebedarf hinaus, erschien der Chef des Bezirksamts in Haaren nun wieder im Rathaus, diesmal jedoch in närrischer Mission!

Denn für den Präsidenten des FestAusschusses Aachener Karneval und sein Vorstands-Team ist die Präsentation des aktuellen Sessionsordens im städtischen "Wohnzimmer", dem Weißen Saal, eine gute Gelegenheit, den Ersten Bürger der Stadt gleichwohl mit dem ersten so genannten AAK-“Narrentaler“ zu dekorieren.

Oberbürgermeister Marcel Philipp nahm's wie immer mit einer gehörigen Portion Humor. „Heute bist Du hier der Chef “, trat Philipp freiwillig und mit einem zwinkernden Auge vorübergehend zurück ins zweite Glied. Wohl auch, weil alles so schön jeck zuging. Schließlich weiß doch auch jeder echte Öcher, dass der Oberbürgermeister auch ein bekennender Fan des fröhlichen Brauchtums ist...

Der AAK-Präsident nahm die unverhoffte "Beförderung" nur allzu gerne zur Kenntnis, freilich mit demselben Augenzwinkern und natürlich unter dem Schutz der Narrenkappe. Doch nicht nur der OB durfte sich über den neuen Sessionsorden des Dachverbandes von über 50 Aachener Karnevalsvereinen freuen, sondern auch Bürgermeisterin Dr. Margarethe Schmeer, Kämmerin Annekatrin Grehling sowie Bürgermeister Norbert Plum.

„Der Karneval in Aachen funktioniert dank des unermüdlichen ehrenamtlichen Engagements wunderbar“, lobte  Marcel Philipp. Und AAK-Präsident Frank Prömpeler ergänzte: Zwar könnten der Festausschuss und der Arbeitsausschuss Aachener Kinderkarneval Akika) den Karneval mit vielen helfenden Händen organisieren, jedoch nicht ohne die großartige Hilfe der städtischen Mitarbeiter möglich machen, sagte Frank Prömpeler. Auch deshalb sei es wichtig, das Brauchtum als immaterielles Kulturerbe in die Schulen und die Vereine weiter zu tragen.

Der Orden, wie immer beweglich und verspielt, ist ganz dem aktuellen Sessionsmotto des FestAusschusses Aachener Karneval gewidmet: „Future Lab – en Oche närrisch jeck“. So baumelt diesmal eine Figur mit Doktorhut, Fliege, Urkunde und dem Öcher Klenkes zum Gruß am schwarz-gelben Band  – eben ganz wie im richtigen Leben in der Stadt der vier Hochschulen.

Anlässlich des Wissenschaftsjahres 2016 der Aachener Hochschulen hatte der AAK das Thema zum Motto gemacht, um auch die rund 58 000 Studierenden für den Öcher Fastelovvend zu begeistern.

zu den Bildern ...

Drucken | Zurück